Isle of Man Gambling Supervision Commission

Wir besitzen eine Lizenz der Isle of Man Gambling Supervision Commission. Bei der Gambling Supervision Commission handelt es sich um eine unabhängige Körperschaft, die 1962 gegründet wurde und aus einem Vorsitzenden und vier Mitgliedern besteht. Neben der Lizenzierung und Regulierung landbasierter Glücksspielunternehmen wie Kasinos, Vergnügungs- und Automatenspielunternehmen sowie Wettbüros und Lotterieunternehmen ist die Kommission außerdem mit der Regulierung sämtlicher Internet-Glücksspielaktivitäten beauftragt. Die Isle of Man untersteht der britischen Krone und liegt zwischen England und Irland in der Irischen See. Die Insel wird durch das älteste ununterbrochen existierende Parlament der Welt, den Tynwald, regiert.

Die regulatorischen Grundprinzipien der Commission:

  1. Die Glücksspielindustrie bleibt legal.
  2. Junge und schutzbedürftige Menschen werden geschützt.
  3. Die Angebote der jeweiligen Lizenznehmer bleiben fair und die Spieler erhalten ihre rechtmäßigen Gewinne.

Online-Glücksspiellizenzen werden nur an Unternehmen vergeben, die zuvor eine strikte Sicherheitsprüfung bestanden haben. Der Online Gambling Act 2001 (Internet-Glücksspielgesetz) sieht vor, dass die Gambling Supervision Commission keine Lizenz an ein Unternehmen erteilt, ohne dass folgende Punkte abgesichert sind:

(a) dass das Unternehmen unter der Kontrolle einer oder mehrerer integrer Persönlichkeiten steht;

(b) dass das selbstgenutzte Vermögensrecht des Geschäftskapitals des Unternehmens festgestellt ist;

(c) dass die Aktivitäten des Unternehmens unter dem Management einer oder mehrerer integrer und kompetenter Persönlichkeiten stehen; und

(d) dass das Unternehmen über adequate finanzielle Mittel verfügt, um Internet-Glücksspiel in dem von ihm beschriebenen Rahmen zu betreiben.

Ihr Vertrag mit uns fällt unter die Gerichtsbarkeit der Isle of Man. Die Rechtssprechung der Isle of Man (*) verfügt, dass ein Vertrag, der in Zusammenhang mit Online-Glücksspiel abgeschlossen wurde, nicht allein aus dem Grund für rechtsunwirksam oder nichtig erklärt werden kann, dass es sich dabei um einen Vertrag im Rahmen von Spielen oder Wetten handelt. Infolgedessen sind Online-Glücksspielschulden gemäß der Rechtsprechung der Isle of Man rechtlich einklagbar.

* Abschnitt 23 des Online Gambling Regulation Act 2001

Mehr Informationen erhalten Sie auf der Site der Gambling Supervision Commission.